Mittwoch, 26. März 2014

Erdbeerinchen Erdbeerfee. Alles voller Sonnenschein

von Stefanie Dahle

ab 3 Jahre



Erdbeerinchen Erdbeerfee. Alles voller Sonnenschein“ ist ein schönes Kinderbuch, dem es gelingt, seinen Leser voll und ganz in seinen Bann zu ziehen. Wer die zauberhaften Bilder betrachtet, meint den Regen, der vom Himmel fällt, selbst auf der Haut zu spüren. Kann einen erdigen Erdbeergeruch in der Nase riechen. Sieht die Welt um sich in blumigen Farben, eingetaucht in das sanfte Licht der Welt von Erdbeerinchen Erdbeerfee.


Erdbeerinchen Erdbeerfee zieht um


Erdbeerinchen Erdbeerfee springt in den Pfützen in ihrem Erdbeergarten herum. Seit Tagen schon regnet es. Selbst in Erdbeerinchens kleiner Wohnung – einer Teekanne – steht Wasser. Bibo Schmetterling, die Maikäfer und Bruni Brombeer bauen für die kleine Erdbeerfee einen Regenschutz. Dennoch ist der Regen überall. Um ihre Erdbeerpflanzen zu retten, muss Erdbeerinchen ein neues Zuhause suchen. Die Feen-WG samt Garten ist leider schon besetzt. Teich und Wald sind ungeeignet. Endlich entdeckt Erdbeerinchen einen Hügel mit einem gemütlichen alten Vogelhäuschen – das perfekte neue Heim für die kleine Fee und ihre Pflanzen. Tatkräftige Hilfe beim Umzug erhält Erdbeerinchen von ihren Freunden Bruni, Bibo, Paula Pusterella, Frau Eichhorn und anderen. Igel Zetti zieht den Umzugswagen und so kommt Erdbeerinchen zusammen mit ihren Pflanzen unbescholten in ihrem neuen Zuhause an. Schnell lebt sie sich im Vogelhäuschen ein – einzig ihre Erdbeeren sehen traurig aus. Wie ihnen wohl zu helfen ist?

Bilderbuch zum Vorlesen und Träumen


Die Geschichte von Erdbeerinchen hat das Zeug zum Klassiker. Kinderliteratur mit kleinen Feen als Protagonisten gibt es einige. Gleichwohl strahlt die kleine Erdbeerfee Einzigartigkeit aus. Die Erzählung ist warmherzig und vielschichtig, erfüllt von Freundschaft, Mitgefühl, Harmonie und gegenseitiger Rücksichtnahme. Getragen wird sie von detailverliebten Illustrationen. Schon jedes Bild für sich vermag es, eine eigene Geschichte zu erzählen und seinen Betrachter mitzunehmen in die Welt der Phantasie. Ebenso abwechslungsreich wie die Bilder ist die Sprache. Ausrufe wie „Haaaptschi!“ oder „ruck!“ beleben die Dialoge. Zahlreiche Verben der Bewegung, darunter „hüpft“, „schießt“, „schüttelt“ und „flattert“ zeichnen ein lebendiges Bild von der umtriebigen Protagonistin und Adjektive wie „nasse“, „durchweicht“ oder „sumpfig“ sorgen dafür, dass das Erzählte fühlbar wird. Die 1981 in Schwerin geborene Autorin und Illustratorin Stefanie Dahle vermag es, aus Text und Bildern eine Komposition zu erschaffen, die sicher noch die Regale vieler Kinder füllen wird.

Stefanie Dahle: Erdbeerinchen Erdbeerfee. Alles voller Sonnenschein. Arena, Würzburg 2013.

Kommentare:

  1. Danke für diesen Tipp...das gefällt der Großen bestimmt :)
    Nette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nette, ich bin mir ganz sicher, dass ihr viel Spaß damit habt - spätestens, wenn die ersten Erdbeerpflanzen Früchte tragen :-)

      Löschen